Olli haben wir von Privat übernommen.

Leider ist Olli ein Paradebeispiel welche Beschwerden, Beeinträchtigungen auftreten, wenn ein Hund über Jahre hinweg falsch und vor allem zuviel gefüttert wird.

Wie konnte es so weit kommen?

Bis vor einigen Monaten lebte Olli noch mit seinem Frauchen auf dem Dorf zusammen. Auch hier war er sicherlich schon stark übergewichtig. Nachdem das Frauchen verstorben ist, sollte Olli seinen Lebensabend beim Nachbarn verbringen dürfen. Leider vertrugen der vorhandene Hund und Olli sich nicht. Olli wurde ausquartiert und dann letztendlich von uns übernommen.

Olli trägt nicht nur ein paar Kilochen zu viel, sondern schleppt mehr als das doppelte seines eigentlichen Normalgewichtes mit sich rum. Aufgrund des massiven Körpers kann er die Vorderbeine nicht mehr gerade nach unten auf den Boden stellen, die Beine werden regelrecht nach außen gedrückt. Dadurch rudert Olli beim Laufen und hängt nach vorn über. Da dieser Zustand bestimmt schon seit Jahren besteht, haben sich hierdurch die Beine bereits verformt. Der Rücken hängt durch das Gewicht des Bauches regelrecht durch. Olli hatte durch die Massen wunde Stellen, die durch Liegen oder Laufen entstanden sind, immer da, wo die Beine am Körper langreiben.

Seit Übernahme lebt Olli auf einer Pflegestelle in Berlin-Köpenick mit zwei weiteren Hunden. Er hat seine Eigenheiten, ist jedoch verträglich, was die Vermutung nahe legt, dass die Diskrepanzen beim Nachbarnshund nicht von Olli ausgingen. Bei über 9 Jahren Einzelhaltung muss er schon wieder lernen, dass z.B. Streicheleinheiten jeder bekommt. Er ist sehr verschmust, fordert zaghaft durch Antippen ein Streicheln ein. Olli weiß auch ganz genau, was er nicht möchte. Und dass ist z.B. unsachgemäßes Hochheben. Er läuft super an der Leine (hin und wieder auch ohne), fährt gern Auto und ist im Allgemeinen relativ anspruchslos.

Jetzt beginnt der Kampf gegen die Kilos. Zum Glück läuft Olli trotz seines Gewichtes gern und ist auch gern im Freien. Das hilft natürlich zukünftig bei seiner Diät. Das aktuelle Gewicht liegt bei 17 Kilo, 12 oder 10 Kilo sollten es bei seiner Größe werden. Wir haben Olli bereits dem Tierarzt vorgestellt und lassen ihn komplett durchchecken. Ein großes Blutbild wurde Auftrag gegeben.

Update KW 18: Die ersten 2 Kilo hat Olli schon abgenommen. Er ist schon viel mobiler und wendiger als vorher.

WhatsApp Image 2019-05-02 at 10.32.41

Möchten Sie mit Olli an seinem Gewicht arbeiten und ihm ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bei uns:

Hilfe für Labortiere Berlin e.V.:

Tel. 033397 / 27 38 22  tagsüber

(Bei Nichterreichbarkeit bitte Info mit Rückrufnummer auf dem AB hinterlassen)

 

 

Rasse: Beagle-Mischling

Geschlecht: Rüde

Geb.datum: 08/2009

Fellfarbe: tri

gechippt: ja

geimpft: ja

kastriert: ja

Größe: ca. 30 cm SH

Gewicht: 17 kg  (10 / 12 kg sollten werden)