Nach vielen Überlegungen, ob es für unseren Verein finanziell tragbar wäre, haben wir uns doch entschlossen, einige Tiere aufzunehmen, die besonderer Fürsorge bedürfen. Wir danken unseren Pflegestellen, die diese Pechvögel betreuen und alles ermöglichen, damit es ihnen gut geht. Viele von ihnen stammen aus einem Tierheim. Dorthin abgeschoben, hatten sie keine Chance auf eine lebenswerte Fürsorge.

Weiter ein Zuhause und finanzielle Unterstützung suchen folgende Sorgenfälle:

  • Unser lieber  Tom Malone, der jahrelang vergeblich auf seine neuen Menschen wartete. Nun ist er auf der  Pflegestelle alt geworden und hat Arthrose. Malone bekommt Medikamente für seine Knochen und sein Herz und wird auf der Pflegestelle bleiben.
Bankverbindung:
Stichwort   Tom Malone
Initiative Hilfe für Labortiere e.V.
Santander Bank
IBAN: DE 70500333001961401700

Paypal: info@labortiereberlin.de

Sorgenfälle in 2015, 2016 und 2017:
        • Wir haben 2015 den jungen und blinden Hund Fritz übernommen. Er konnte vor Weihnachten bei der Tierärztin Frau Dr. Blessing in Berlin einziehen. Dort ist er der Liebling der Tierarztpraxis und meistert sein Leben grandios.
        • Der sehr alte Spitz Milo wurde nach Hannover vermittelt. Milo hatte noch einige wunderbare Monate. Er hatte einen sehr ähnlich aussehenden Hundefreund. Beide Rüden sind leider kurz hintereinander verstorben.
        • Unser Sorgenfall Buddy, der mehrere gebrochene und zersplitterte Pfoten hatte, wurde mehrmals aufwändig operiert und darf nun bei seiner Pflegestelle Jessica und Daniel bleiben.
        • Unser Sonnenschein Timmy wurde aufwändig an der Hüfte operiert und es geht ihm gut. Er springt wie ein Gummiball.
        • Beagle Benji  kam völlig verwahllost  und in schlechtem körperlichen Zustand zu uns. Er hat sein neues Leben begeistert gelebt, anscheinend ist es ihm nie so gut gegangen. Plötzlich ging jedoch nichts mehr. Völlig unerwartet ist Benji im April 2016 verstorben. Wir haben ihm noch 5 Monate Liebe und Hundeglück geschenkt. Seine kaputten Nieren haben wir durch Spezialfutter und  mit Homeopathischen Kuren (SUC Therapie) versucht zu stabilisieren. Es ist uns leider nicht gelungen. Vielen Dank an die Pflegestelle Gem und Katie für ihre umfassende Liebe. Vielen Dank an alle Unterstützer!
        • Im September 2017 konnten wir unserem Sorgenfellchen Karli durch eine OP wieder ein unbeschwertes Laufen ermöglichen. Er hatte ein Kreuzbandriss und mehrer Knochenbrüche.

Wir hoffen, dass diese lieben Hundegesichter und Hundegeschichten viele Menschen berühren. Wir benötigen  Ihre Unterstützung, um diesen Tieren noch ein lebenswertes Leben und eine gute medizinische Versorgung zu ermöglichen.

ALLE   |   BEAGLE   |   GROßE HUNDE   |   KLEINE HUNDE   |   KATZEN   |   KLEINE TIERE   |   GROßE TIERE   |   VERMITTLUNGSHILFE

             |   SORGENFÄLLE   |   PATENSCHAFTEN